Kanzleiprofessionals 3. Get-together im Juni 2015

Zum dritten Mal haben die „Kanzleiprofessionals“, Kirstin Buschmann, Janine Weller-Beunings und ich, zu einem abendlichen Get-together zu „Herrn Franz“ im Frankfurter Westend eingeladen. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Erfolgreiche Integration von Partnern mit und ohne Team nach dem Wechsel in eine neue Kanzlei“. Versammelt haben sich etwa 35 Gäste von internationalen Wirtschaftskanzleien aus den Bereichen Marketing/Business Development sowie Personal und Administration.

In lockerer Atmosphäre bei Flammkuchen und Weißwein wurden so genannte Murmelgruppen, also Workshop-Teams, gebildet. Sie haben gemeinsam Erfahrungen und Fakten gesammelt, was man tun muss, damit es MISSlingt (nicht gelingt), wenn neue Partner mit/ohne Team an Bord kommen. Das Verkehren ins Absurde führt oftmals dazu, dass Schwachpunkte bewusst werden. Gleichzeitig entstand auf diese Weise ein angeregter Austausch zu dem Thema unter den Gästen. Im Rahmen eines solchen Get-togethers können Themen nur angerissen werden. Jedoch entstehen durch den Austausch mit Kollegen anderer Fachbereiche und Kanzleien neue Aspekte und Erkenntnisse. So haben beispielsweise einige Teilnehmer gemerkt, wo Schwachstellen in der eigenen Firma liegen, andere haben festgestellt, dass es sogar besser läuft als ihnen bewusst war. Das Get-together soll dem Austausch über die Bereiche und Kanzleien hinweg dienen. An diesem Abend zwischen HR/Admin mit Marketing/Business Development. Das ist der Grundtenor der Veranstaltungen der Kanzleiprofessionals.

Hinter dem „Kompetenznetzwerk Kanzleiprofessionals“ stehen wir als drei Einzelunternehmerinnen mit Kanzleibackground und Expertise in den Bereichen Coaching, Recruitment, Business Development und Marketing. Mehr dazu auf der Website: http://www.kanzleiprofessionals.de.

image_pdfimage_print

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>