Deutsche Chefs haben Angst vor dem Scheitern…

Deutsche Chefs haben Angst vor dem Scheitern…
lese ich heute in einem Newsletter.

Ich möchte diese Aussage so nicht unterschreiben. Ist es nicht vielmehr so, dass „die Deutschen Angst vor dem Scheitern“ haben? Oft erlebe ich, wie lange jemand zögert, bevor die Entscheidung fällt, sich eine neue Stelle zu suchen, obwohl die innere Kündigung längst vollzogen wurde. Selbst wenn es objektiv keine Sorge wegen der Probezeit geben dürfte, wird darüber nachgedacht und wird so manche/r Mitarbeiter/in innerhalb der Probezeit unsicher ob da nicht doch noch „das dicke Ende“ kommt.

Woher kommt diese Sorge? Als Kind wurde ich häufig ermutigt, Dinge auszuprobieren („das kannst du doch schon…!“). Erlebt habe ich bei anderen aber damals wie heute viel häufiger „das kannst du noch nicht   !“. Weil ich ermutigt wurde, habe ich gelernt, neugierig zu sein, Dinge ausprobieren zu wollen, Erfahrungen zu machen. Diese ErMUTigung hat mich tatsächlich mutig gemacht und mir viele wunderbare Erlebnisse und Einsichten beschert. Auch die Erkenntnis, dass Scheitern gar nichts Schlimmes ist. Viel schlimmer wäre es, nicht wieder aufzustehen. Nicht mit dem neuem Wissen weiterzumachen.

Sorge vor dem Scheitern habe ich nicht. Weshalb auch? Das Leben hat mich gelehrt, dass ich immer einen Weg finde. Dass mich nichts aus der Bahn wirft. Dass selbst Arbeitslosigkeit keine Schande ist, dass wir auch dann gut aufgefangen werden. Dass jede Erfahrung im Leben letztlich eine Bereicherung ist.

Wer das alles nicht mitbekommen hat, wird zweifeln und zögern. So, wie die deutschen Chefs in dem Newsletter.

Wovor bewahrt uns ein dieses Sicherheitsdenken? Davor, wichtige eigene Erfahrungen zu machen. Seien Sie also mutig und lassen Sie sich überraschen, wie Sie das Leben dafür belohnt!

image_pdfimage_print

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>