Fallstricke: Was Engländer und Amerikaner meinen und was wir verstehen…

Eine Fremdsprache gut zu sprechen bedeutet noch nicht, auch die Untertöne zu verstehen.

In Deutsch/Deutschland ist es üblich, Dinge sehr direkt zu sagen, im britischen Englisch ist das ein riesiger Faux-pax. Im amerkanischen Englisch ist man höflich und etwas direkter als im britischen, aber keinesfalls so direkt wie im Deutschen.

Beispiele dazu in dieser Tabelle [klick]

Die amerikanische Sicht hat Jeri Weber beigesteuert, U.S.-Attorney-at-Law und Intercultural Consultant for Legal Professionals. Sie hat in verschiedenen Ländern gelebt, seit einer Reihe von Jahren ist Deutschland ihr Zuhause. Thanks, Jeri!

Mehr über Jeri Weber hier:
https://de.linkedin.com/in/jeri-weber-b173a150
https://www.xing.com/profile/Jeri_Weber
https://www.facebook.com/jeri.weber.718

 

image_pdfimage_print

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>