Mitarbeiterloyalität – stirbt sie aus?

Die vermeintlich provokante Frage spiegelt im Grunde nur den Zeitgeist wider: Produktzyklen werden immer kürzer, selbst bei so kostspieligen Dingen wie Smartphones oder gar Autos. Wir fahren nicht mehr einmal im Jahr für drei Wochen in Urlaub sondern dreimal für eine Woche. Und wir bleiben nicht mehr ein ganzes Berufsleben lang beim gleichen Arbeitgeber, sondern wir wechseln alle paar Jahre die Stelle.

Arbeitgeber versuchen, gute Leute zu halten. Prüfen Sie sich selbst:
Würden Sie bleiben, wenn Sie wüssten, Ihr Arbeitgeber wird Ihr Potenzial langfristig fördern?
Wenn Sie finanzielle Anreize bekommen?
Wenn Ihnen berufliche Weiterbildung angeboten wird?
Wenn Ihnen mehr Urlaubstage gewährt werden?

 

Professional People Services, Personalvermittlung für Kanzleiens Foto.

Foto: www.erinnerungsphotos.de; www.facebook.com/erinnerungsphotos.de

 

Was waren meine eigenen Kündigungsgründe, bevor ich selbstständig wurde? Der Wunsch, wieder auf einen Chef zu treffen wie dieser eine, von dem ich so unendlich viel gelernt habe und der dann leider in eine viel größere Filiale im Ausland befördert wurde. Völlig zu Recht, aber leider kam sein Nachfolger nicht an ihn heran und so suchte ich woanders weiter. Oder der Wunsch, wieder im internationalen Bereich zu arbeiten. Oder der Wunsch, mein Potenzial zu entfalten, was jedoch in der damaligen Stelle schon ausgereizt war. Oder die Selbstständigkeit … Hätten mich Anreize jeweils halten können? Nein. Sie wären nur ein temporärer Ersatz gewesen und nicht das, was ich eigentlich wollte.

Ihre Antworten mögen ganz anders ausfallen. Und so entsteht letztlich ein Dilemma für Arbeitgeber:

A zu B: Stellen Sie sich vor, wir bilden unsere Leute weiter und dann gehen sie woanders hin.

B zu A: Stellen Sie sich vor, wir bilden sie nicht weiter und sie bleiben…

Danke, liebe Mirja Vaupel und liebe Hundeeltern, dass ich dieses wunderschöne Foto von „Bina“ verwenden durfte.

image_pdfimage_print

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>